Umbau Scheune Unterdickt

Neuer Ein­gang

 

Im Mit­tel­trakt des Jagd­guts Unter­dickt waren einst land­wirt­schaft­lich genutz­te Lager­flä­chen und Stal­lun­gen unter­ge­bracht. Der lang­ge­zo­ge­ne, denk­mal­ge­schütz­te Fach­werk­bau befand sich in einem deso­la­ten Zustand und musste zunächst kom­plett ent­kernt werden. Alle innen­lie­gen­den  Mauern, die Zwi­schen­de­cke, die Aus­fa­chun­gen, sowie die kom­plet­te Dach­ein­de­ckung wurden ent­fernt. Der Bau­herr wünsch­te den so gewon­ne­nen Raum zukünf­tig als Begeg­nungs­ort für grosse Jagd­ge­sell­schaf­ten oder für Fami­li­en­fei­ern zu nutzen.

 

Im Erd­ge­schoss befin­den sich nun Lager­flä­chen, alle sani­tä­ren Anla­gen, sowie die neu­ge­schaf­fe­ne Durch­fahrt, die den Hof mit dem Park ver­bin­det. Von hier gelangt man über eine breite Treppe in das Ober­ge­schoss mit einer Gas­tro­no­mie­kü­che, einer Bar und einem Saal. Alle Ein­bau­ten, sowie Tische, Bänke und die Bestuh­lung wurden eigens für dieses Pro­jekt ent­wor­fen und gefer­tigt. Beson­ders prä­gnant sind die grosse Feu­er­stel­le, sowie das beein­dru­cken­de Ver­bin­dungs­fens­ter zwi­schen Saal und Bar. Wer das Gebäu­de betritt kommt nicht auf die Idee, dass es sich hier, bis auf die Aus­sen­wän­de und den his­to­ri­schen Dach­stuhl, kom­plett um einen Neubau han­delt.

 

Durch­fahrt und Trep­pen­haus

 

Durch­fahrt

 

0121-990px

Ver­bin­dung zu Keller und Wohn­trakt

 

034

Blick vom Trep­pen­haus in den Saal

 

Saal mit Blick in die Bar

 

Blick aus Bar in den Saal

 

020-990px

Detail Bar­aus­bau

 

Bar Gast­be­reich

_