Konzernkantine, Köln

Neu­ge­stal­tung Essens­aus­ga­be

 

Zwi­schen der weit­läu­fi­gen Emp­fangs­hal­le des Ger­ling-Kon­zern in Köln und dem gros­sen Spei­se­saal befan­den sich einst klein­par­zel­lier­te Spei­se­räu­me für Kunden und Vor­stän­de. Nach dem Beschluss, diese Berei­che an ande­rer Stelle anzu­glie­dern konnte hier eine neue Essens­aus­ga­be für täg­lich bis zu 2000 Essen ein­ge­rich­tet werden. Der Bereich wurde zunächst kom­plett ent­kernt und neu auf­ge­baut. Die ver­ti­ka­le Ver­bin­dung zu der unter dem Raum lie­gen­den neuen Gross­kü­che, der Spül­kü­che und den Sozi­al­räu­men erfolgt über zwei Tablett­rück­ga­be­bän­der und Auf­zü­ge. Die Gestal­tung des Raumes in Form und Mate­ri­al ist die kon­se­quen­te Zusam­men­füh­rung der Anfang der 60er Jahren ent­stan­de­nen angren­zen­den Archi­tek­tur. So über­wie­gen in der von gera­den Linien bestimm­ten Emp­fangs­hal­le weisse und schwar­ze Mar­mor­ta­feln. Der rie­si­ge Spei­se­saal mit seinem orga­nisch geschwun­ge­nem Grund­riss hin­ge­gen ist kom­plett mit Maha­go­ni­tä­fe­lun­gen aus­ge­klei­det. Sämt­li­che Details wurden minu­zi­ös für diesen Raum ent­wor­fen und in auf­wen­di­ger Ein­zel­an­fer­ti­gung her­ge­stellt und errich­tet. Ent­stan­den ist ein Ausbau, der klar, über­sicht­lich, modern aber den­noch klas­sisch und zeit­los wirkt.

 

Licht­gra­ben

 

Essens­aus­ga­be

 

Essens­aus­ga­be Fens­ter­sei­te

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.

_